EMS Pants von Eaglefit

Die neu am Markt vertretenen Ems Pants von Eaglefit im Test.

Mit den Elektrostimulationshosen bedient die Firma den allzeit vorhandenen Bauch-Beine-Po-Markt. Dieser an den genannten Problemzonen orientierte klingt vielversprechend und wurde bisher noch von keinem mir bekannten Hersteller bedient. Logischerweise könnte es hier also Bedarf geben.

Die „Hose“:

Der Style ist der von Eaglefit bekannte. Schwarzer, dünner Stoff (84% Nylon, 16% Spandex) mit hellgrünen Nähten. Sie überdeckt den Bereich von knapp oberhalb der Knie bis ca. zur letzten Rippe.

Sieben Elektrodenpaare (Bauch, Rücken, Oberschenkel vorne, Oberschenkel hinten, Innenseite, Aussenseite, Po) bilden die Stimulationsflächen.

Funktionalität:

Steuern lässt sich die Pant über die Eaglefit Home-App von Android und IOS. Besonders ist natürlich nochmal herauszuheben, dass die Grundeinstellungen der Eaglefit EMS-Devices sich auch über eine Apple-Watch steuern lassen.

Das Stromgefühl ist Eaglefit-typisch konstant. Die Elektroden leisten was sie sollen. Die Passform ist gut. Alles sitzt fest.

In order to respect your choice about cookies, this embedded content have been disabled.

Preis:

Die Eaglefit EMS Pant kostet € 350. Dazu benötigt man noch eine Powerbox (€ 1040). Der Gesamtpreis wäre dann 1390. Der Home-EMS Anzug kostet € 1490. Das sind nur € 100 mehr. 5% Rabatt gibts mit Code QR9R59 im Eaglefit-Shop.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.