kraftwunder classic – neues niederfrequentes Home EMS-System

Das umtriebige Entwicklungsteam von kraftwunder aus Berlin hat sich Gedanken gemacht und kommt demnächst mit etwas neuem auf den Markt. Bisher ist der Hersteller besonders für seine mittelfrequenten Nasselektroden-Systeme bekannt. Ich hatte letztes Wochenende nun die Möglichkeit eine Produktneuheit zu testen und wurde positiv überrascht.

kraftwunder hat ein niederfrequentes Home EMS-System entworfen. Der Prototyp, den ich testen durfte funktioniert einwandfrei. Die 16 Trockenelektroden sind leistungsstark und robust. Die Passform des Suits ist super (Flachstrick). Die kraftbox (Powerbox) hat einen perfekten Sitz an der Hüfte und hat keine Kontaktverluste während intensiven Bewegungen (Sprünge, Kicks, Hüftbeugung, etc.). Die Zielgruppe für dieses Produkt dürfte der klassische Käufer eines Home-Ems Systems sein. Eaglefit und Easy Motion Skin bekommen also ordentlich Konkurrenz. Das ist gut so, denn diese belebt den Markt und treibt Innovationen voran. Ich als Kunde wäre mit dem kraftwunder classic extrem zufrieden.

Ich werde (sobald verfügbar) natürlich das ganze nochmals intensiver testen und euch über das Ergebnis informieren.

Bis dahin – stay on fire!

Update 30.03.2022:

Eben habe ich von einem Hammer-Deal erfahren: Der kraftwunder classic mit den Feuchtelektroden ist ab dem 1.4.22 für unglaublich günstige 990 € (vorher 1490) zu haben. Und sobald der Trockenanzug auf den Markt kommt gibt es dann die Möglichkeiten den Suit (die Textilie wird wohl so um die 500 kosten) vergünstigt (-100€) zu beziehen und die Powerbox einfach an diesen anzuschliessen. Im Endeffekt hat man dann zwei Anzüge (einmal nass, einmal trocken) und eine Powerbox zu ca. 1400 €. Das ist ein Mega-Angebot aus dem Hause und erfreut mich sehr. Geile Aktion! Gebt beim Kauf meinen Namen an! Danke.

Richard

 

2 Antworten

  1. Andreas Jamm sagt:

    Hallo Richard,

    habe beim Googlen Deine Rezession zum EMS Homesystemen gefunden, habe ein paar Fragen, vielleicht kannst Du mir weiterhelfen.
    Ich hatte letztes Jahr das System von Stimawell Home EMS gemietet, fand ich aber ziemlich frickelig und bin nicht so gut zurecht gekommen. Kabel, Fernbedienung etc… Schwanke jetzt zwischen nur zum EMS Studio gehen, leider sehr teuer…oder doch ein eigenes System anschaffen. Da habe ich Deinen Beitrag zu Kraftwunder gelesen….das Homesystem nutzt nicht die neue Technik mit Mittelfrequenz? Gibt es einen Grund, warum das so ist, oder plant Kraftwerk das auch im Homebereich einzusetzen?
    Beste Grüße
    Andreas

    • Hallo Andreas,

      bei kraftwunder gibt es sowohl Produkte für Nieder-, als auch Mittelfrequenz. Beides sowohl im Studio wie im Home-Bereich. Der Artikel bezieht sich auf die niederfrequente Variante. Momentan hast Du da noch Nasselektroden. Der Anzug kommt aber spätestens Ende Juni mit Trockenelektroden. Ich finde das Angebot zunächst die nasse Variante zu kaufen und später vergünstigt den Trockenanzug dazu zu bekommen einfach unschlagbar gut. Deshalb hab ich das hier direkt rein geschrieben. Die Variante in Mittelfrequenz ist momentan auch noch Nass und kostet noch € 2690. Sicherlich wird sich der Preis aber wegen der schwierigen Situation auf dem Markt für elektronische Bauteile noch ein wenig nach oben bewegen in nächster Zeit.
      Ein EMS-Home-System lohnt sich meiner Ansicht nach auf jeden Fall. Dabei sollte man aber wirklich VOR dem Kauf auf die richtige Beratung setzen, sonst wird man danach enttäuscht sein.
      Leider aber ersetzt das Besitzen eines Systems nicht die externe Motivation und Anleitung durch einen Trainer. Jedoch sehe ich aus meinem Standpunkt auf jeden Fall Mehrwert für den Kauf eines Home-Systems gegenüber der Mitgliedschaft in einem EMS-Studio.
      Beste Grüße, Richard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.